Südalpine Tulpe

Das Vorkommen der Südalpinen Tulpe (Tulipa australis – Fam. Liliaceae) ist auf das Oberwallis beschränkt und kommt in trockenen bis frischen, mässig fetten Bergwiesen und -weiden sowie auf feuchten Felsbändern vor. Untersuchungen Ende der 1990er-Jahre wiesen auf einen starken Schwund der seltenen und geschützten Pflanzenart aufgrund der Intensivierung der Berglandwirtschaft hin.

2014 wurde in einem Förderprojekt die aktuelle Verbreitung der Südalpinen Tulpe in der Welterbe-Region systematisch erhoben, Gefährdungen aufgezeigt und mögliche Schutzmassnahmen vorgeschlagen. Die Feldaufnahmen bildeten die Basis für die Bewirtschaftungsverträge, die 2014 im Rahmen des Vernetzungsprojekts Naters (ÖQV) in zwei Fördergebieten abgeschlossen wurden.

Weitere Informationen: